Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Uhrturm (Foto: GTG)

Kirche Johann und Paul

 
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung


zurückweiter

Das Kirchlein St. Johann und Paul bei Graz wird als „Johann am Kögelein" bereits 1507 als Stätte der Wallfahrt genannt.
1594 erfolgte die Weihe der Kirche.
Das Kirchlein ist ein mittelgroßer Saalbau mit abgesetzter Chorpartie und einem hölzernen Giebelreiter. Die Vorhalle stammt aus dem 19. Jhd. Im Inneren reicher Freskenschmuck mit Szenen aus dem Leben der Heiligen Johann und Paul, christliche Tugenden (Liebe, Glaube, Hoffnung und Stärke) mit dem Wappen des Admonter Abtes Anton von Mainersberg, sowie den Wappen von Österreich und von Bayern.

Bis 1996 befand sich die Kirche St. Johann und Paul im Besitz des Stiftes Admont, dessen Wappen sich auch am Hochaltar befindet. Die Kirche ist im Besitz der Stadt Graz ebenso die Buchkogelgründe, die vom Stift Admont käuflich erworben wurden und gehören zur Pfarre Christkönig.

 
Daten:
Lage:
Buchkogel
Allgemeines:
ganzjährig buchbar
Besichtigungen können unter vorheriger Terminabsprache durchgeführt werden.


Bewilligungsansuchen - online
 
Ihr/e AnsprechpartnerIn
 

Josef Matzi
Tel.: +43 316 872-2932
Fax: +43 316 872-2909
E-Mail: josef.matzi@stadt.graz.at

 
 

Eva Golser
Tel.: +43 316 872-2931
Fax: +43 316 872-2909
E-Mail: eva.golser@stadt.graz.at

 
  • socialbuttons