Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Murinsel (Foto: GTG/Zeppcam)
Sie sind hier:

10.12.2015

Rosenhain: Ganzheitliches Angebot für Grazer SeniorInnen

Im Pflegewohnheim am Rosenhain wurden 50 Jahre lang Grazer SeniorInnen betreut. Aufgrund gesetzlicher Änderungen entsprach das Gebäude jedoch nicht mehr den geforderten Standards und stand seit 2014 leer. Die Geriatrischen Gesundheitszentren (GGZ), zuständig für sämtliche Grazer Pflegeeinrichtungen, beauftragte die Abteilung für Immobilien mit dem Entwurf einer neuen Nutzungsstrategie für die Liegenschaft. Ziel des Konzeptes sollte die optimale Verwertung des Areals für Pflegezwecke sein. Die Abteilung entwickelte schließlich ein ganzheitliches Pflegemodell für den Rosenhain, das den Neubau eines Pflegewohnheims und die Nachnutzung des alten Heimes als Einrichtung für Betreutes Wohnen vorsieht.

Das neu gebaute Pflegewohnheim "Aigner-Rollett" ist seit 2014 in Betrieb und setzt auf aktuelle Betreuungsansätze. Die SeniorInnen leben in familiären Wohneinheiten zusammen, die die Bildung des Gemeinschaftsgefühls fördern. 97 BewohnerInnen genießen professionelle Betreuung am Fuße des Rosenberges.

Für die Verwertung des alten Seniorenheims leitete die Abteilung für Immobilien in enger Zusammenarbeit mit den GGZ ein zweistufiges Ausschreibungsverfahren ein. Dabei wird eine Fläche von 2.517m² aus der 24.000m² großen Gesamtliegenschaft herausgeteilt und ein Baurecht für diese ausgeschrieben. Bedingung für die Übernahme ist, dass das Areal ausschließlich zu dem Zweck "Betreutes und betreubares Wohnen" genutzt wird, um eine homogene Bewohnerschaft in der Altersschicht 60+ zu garantieren. Damit stellt die Stadt Graz eine optimale Nutzung des Rosenhains sicher und ermöglicht ein einzigartiges sowie ganzheitliches Betreuungsangebot für Grazer SeniorInnen. Rund 70 servicierte Seniorenwohnungen mit der Möglichkeit für betreubares Wohnen sind im Altbestand geplant. Mit der letzten Gemeinderatssitzung wurde das Ausschreibungsverfahren offiziell beendet. Nun arbeitet die Abteilung für Immobilien mit Hochdruck an der Umsetzung und verhandelt mit dem Bestbieter über die weitere Vorgehensweise und Abwicklung.

 
Ihr Ansprechpartner

Karl Roschitz
Tel.: +43 316 872-2904
Fax: +43 316 872-2909
E-Mail: karl.roschitz@stadt.graz.at

 
  • socialbuttons