Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Murinsel (Foto: GTG/Zeppcam)
Sie sind hier:

20.10.2015

Verkehrsflächen für die Zukunft

 

Der Ballungsraum Graz gehört zu den am stärksten wachsenden, urbanen Zentren Mitteleuropas. Dieses rasante Wachstum stellt auch die städtischen Verkehrsflüsse vor neue Herausforderungen. Nur wer schon heute flächenmäßig für zukünftige Verkehrsentwicklungen vorsorgt, wird diese Herausforderungen meistern können. Vor allem durch die neue Stadtteilentwicklung auf den Reininghausgründen, braucht es für den Grazer Westen neue Verkehrslösungen. So soll  in Zukunft die Josef-Huber-Straße als Verkehrsstraße bis zu den Reininghausgründen geführt werden.

Integraler Bestandteil dieser neuen Verkehrslösung ist eine Unterführung der Triester Straße und eine Bahnunterführung im Bereich Josef-Huber-Gasse/Steinfeldgasse. Aus diesem Grund wurde die Abteilung für Immobilien im Spätherbst 2014 damit beauftragt Verhandlungen über die dafür notwendigen Flächen mit den Grundstückseigentümern aufzunehmen. In der letzten Gemeinderatssitzung vom 1. Oktober 2015 wurden nun diese drei wichtigen Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 3.160 m² um rund 1,75 Millionen Euro von der Stadt übernommen. Das Unterführungsprojekt Josef-Huber-Gasse ist in zwei Phasen gegliedert. Die Planungsphase inkl. Grundeinlösen wird noch bis 2017 dauern, der Baubeginn erfolgt voraussichtlich 2018 und mit einer Fertigstellung wird mit 2020 gerechnet.

Rund 3.500 m² für Verkehrslösungen

Darüber hinaus wurden in der vergangenen Gemeinderatssitzung auch weitere wichtige Flächen von der Abteilung für Immobilien für die zukünftige Verkehrsplanung gesichert. Insgesamt wurden zusätzlich weitere 3.500 m² in das öffentliche Gut übernommen. Darunter die notwendigen Flächen für die Verbindung der Ferdinand-Prirsch-Straße, sowie Grundstücke für eine effiziente Straßenregulierung und Gehsteige in den Bereichen Odilienweg und Kalvarienbergstraße/Remygasse.

 
Ihr Ansprechpartner:
Ing. Heribert Berger
Tel.: +43 0316 872-2920
Fax.: +43 0316 872-2909
E-Mail: heribert.berger@stadt.graz.at
 
  • socialbuttons