Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Murinsel (Foto: GTG/Zeppcam)
Sie sind hier:

20.10.2015

Hochwasserschutz

 
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     


zurückweiter

Bäche werden in städtischen Gebieten von der Bevölkerung kaum registriert. Erst bei Hochwasserereignissen werden diese als bedrohende Gefahr wahrgenommen. So wurde erst Anfang Mai 2013 deutlich aufgezeigt, dass auch unscheinbare Bäche durchaus große Schäden verursachen können.
Das Grazer Becken wird von 52 Bächen, davon 9 Wildbächen und weiteren kleineren Gerinnen durchzogen, die größtenteils offene Fließstrecken aufweisen (ca. 125 km). Diese „grünen Lebensadern" tragen heute maßgeblich zur ausgezeichneten Lebensqualität in unserer Stadt bei.
Die Stadt Graz ist bemüht im Rahmen des Sachprogrammes Grazer Bäche einen bestmöglichen Hochwasserschutz zu erzielen und ist hiefür die Errichtung von Rückhaltebecken sowie die Ausweitung von Bachläufen geplant.
Die Schutzmaßnahmen gegen Hochwasser umfassen Rückhaltebecken - diese drosseln die Abflüsse auf ein bestimmtes Maß - sowie Projekte zum Gewässerausbau, auch Linearmaßnahmen genannt.
Die für den Ankauf der erforderlichen Grundstücke notwendigen Verhandlungen werden von der Abteilung für Immobilien geführt, dies in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Grünraum und Gewässer.
Die Leistungen der Abteilung für Immobilien umfassen die Bewertung, Feststellung der Entschädigungshöhe bzw. des Kaufpreises sowie die anspruchsvolle Verhandlungsführung mit den jeweiligen Grundeigentümern.

Projekte im Detail:

Schöckelbach

Leonhardbach 2. Bauabschnitt, Bereich Sonnenstraße bis Herz Jesu Kirche

Messendorferbach, Bereich Arnikaweg - Autalerstraße

Gabriachbach Unterlauf, Bereich Hoffeldstraße

Stufenbach, Bereich Ziegelstraße

Petersbach Unterlauf, Bereich Mündung Mur bis St. Peter Hauptstraße

 
Ihre Ansprechpartnerin:
Gudrun Zorko
Tel.: +43 316 872-2921
Fax: +43 316 872-2909
E-Mail: gudrun.zorko@stadt.graz.at
 
  • socialbuttons